Karriere

Unsere MitarbeiterInnen

© zs communication + art

Als einer der größten Arbeitgeber im Umweltbereich bauen wir auf hochqualifizierte, umweltbewusste Menschen, die mit ihrem Wissen an der Verbesserung der Umweltsituation und der Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen arbeiten. Unsere MitarbeiterInnen sind kompetent, gut ausgebildet und engagiert. Wir schätzen ihre Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und ihr ergebnisorientiertes Handeln. Unsere MitarbeiterInnen sind gewohnt, interdisziplinär und projektorientiert, auch im internationalen, insbesondere europäischen Umfeld zu arbeiten.

Unser Angebot an MitarbeiterInnen

Das Umweltbundesamt fördert eine respektvolle Zusammenarbeit, Toleranz und einen fairen Umgang untereinander. Nichtdiskriminierung und Chancengleichheit gehören zur Unternehmenskultur. Die Genderquote ist ausgeglichen, von unseren MitarbeiterInnen sind 50% Frauen. Ob junge BerufseinsteigerInnen oder erfahrene ExpertInnen, bei uns sind MitarbeiterInnen jedes Alters willkommen, denn für uns zählen Persönlichkeit und Kompetenz. In unserem Unternehmen beschäftigen wir auch Menschen mit Behinderung.

Familienfreundlicher Arbeitgeber

Für das Umweltbundesamt ist eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ein zentraler Leitwert. Daher bieten wir für unsere MitarbeiterInnen zahlreiche familienfreundliche Maßnahmen an. Um diese kontinuierlich weiterzuentwickeln und umzusetzen, unterziehen wir uns einem zertifizierten Verfahren, dem Audit berufundfamilie. Für die erfolgreiche Prozessinstallation hat das Umweltbundesamt das staatliche Gütezeichen Audit berufundfamilie erhalten.

Flexibilität

Unsere MitarbeiterInnen nutzen Homeoffice und haben auch die Möglichkeit, fern ihres Büroarbeitsplatzes zu arbeiten. So sparen sie Zeit und Wege. Flexible Arbeitszeitmodelle und Elternteilzeit erleichtern Muttern und Vätern den Wiedereinstieg nach der Karenz. Der Erfolg zeigt sich in der Zufriedenheit unserer MitarbeiterInnen und im hohen Anteil an Elternteilzeitbeschäftigten. Unsere Kolleginnen und Kollegen haben die Möglichkeit aus sechs unterschiedlichen Teilzeitmöglichkeiten zu wählen – ausgehend von einem Mindestausmaß von 15 Stunden bis zu 35 Stunden pro Woche.

 

Chancengleichheit

Die Gleichbehandlungsbeauftragte und ihre Stellvertreterin sind eine wichtige Anlaufstelle fur MitarbeiterInnen und beugen Konflikten, Mobbing und Diskriminierung vor. Der Behindertenvertrauensrat stellt sicher, dass Barrieren abgebaut und notwendige Rahmenbedingungen geschaffen werden.

 

Ein gesundes Arbeitsumfeld

Unsere Betriebsärztin führt kostenlose Impfaktionen, Sehtests, NichtraucherInnenaktionen und Gesundenuntersuchungen durch. Sie berät bei Fragen zu Ernährung und Bewegung und unterstutzt auf Wunsch bei Stressprävention und der Vorbeugung von Berufskrankheiten. Gemeinsam mit der Sicherheitsfachkraft führt sie einen ergonomischen Arbeitsplatz-Check durch und gibt Tipps. Für das leibliche Wohl wird in der nahe gelegenen Kantine gesorgt. Nach Dienstschluss können die MitarbeiterInnen zu vergünstigten Preisen Taiji oder Shiatsu-Angebote nutzen. Gemeinsame Aktionen wie die Teilnahme am Firmenlauf oder an der Initiative „Österreich radelt zur Arbeit“ finden regen Anklang.